Wege des Sozialismus (Paperback)

China, Vietnam, Cuba, Chile...
ISBN/EAN: 978396170394
Sprache: Deutsch
Umfang: 164
Einband: Paperback
12,50 €
(inkl. MwSt.)
Noch nicht lieferbar
In den Warenkorb
Editorial
»Die Notwendigkeit über eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus … nachzudenken, ist mit Händen zu greifen«, schreibt Klaus Wagener und lotet in seinem einleitenden Beitrag »Chancen einer sozialistischen Renaissance« aus. Sein Fazit: diese stehen »durch die Volksrepublik China gar nicht so schlecht«, wenn’s friedlich bleibt. Aber wir wollen diese Ausgabe nicht als reines »China-Heft« verstanden wissen, auch wenn die VR China als ökonomisches und geopolitisches Schwergewicht Bezugspunkt vieler Beiträge ist und wir Xi Jinping als Generalsekretär der KP Chinas selbst zu Wort kommen lassen. Auch in Vietnam, Cuba und anderen Ländern, wird nicht nur theoretisch über Sozialismus nachgedacht, sondern – das zeigen die Beiträge von Nhi Le (Ex-Chefredakteur der Theorie-Zeitung der KP Vietnam) und von José Luis Rodriguez (Ex-Wirtschaftsminister Kubas) – er wird dort unter kompliziertesten Bedingungen praktisch entwickelt. An das sozialistische Experiment, das vor genau 50 Jahren in Chile begann und 1973 blutig weggeputscht wurde, erinnern Winfried Roth und Michael Ramminger. Mit den »Schwierigkeiten des sozialistischen Aufbaus« in der DDR befasst sich der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele.
Deshalb also der Heft-Titel »Wege des Sozialismus«: Wege im Plural (weil es nicht nur
einen Weg zum Ziel gibt) und als Titelbild ein Labyrinth (weil Umwege inbegriffen und –
wie wir alle wissen – Sackgassen und Niederlagen nicht auszuschließen sind). Beate Landefeld geht in ihrem Beitrag »Marx, Engels, Lenin und Deng – auf Umwegen zum Sozialismus « u. a. der Frage nach, ob »ein zurückgebliebenes Land mit vorkapitalistischen Produktionsweisen sich sozialistisch orientieren kann, ohne die Stufe des Kapitalismus zu durchlaufen«. Hannes A. Fellner (Österreich) stellt »Chinas Weg« ins Zentrum und sieht in seinem Aufstieg einen »welthistorischen Fortschritt unabhängig davon, wie man die …Verhältnisse Chinas einschätzen mag«. Für die fortschrittliche Bewegung müsse daraus »unbedingt ein kritisch-solidarisches Verhältnis zur Volksrepublik folgen«. Genau darüber gibt es Diskussionen in der gesamten Linken, wie die Beiträge von Wolfram Adolphi (Die LINKE) und Heinz Bierbaum (Europäische Linkspartei) zeigen. Auch in der DKP gab und gibt es Debatten u. a. darüber, welche Länder noch »sozialistisch« sind und nach welchen Kriterien das gemessen wird. Bezüglich der Kriterien ist der Beitrag von Vladimiro Giacché »Über Sozialismus und Ende der Warenproduktion in Friedrich Engels’ Anti-Dühring« grundlegend sehr hilfreich.
In ihrem Parteitagsbeschluss über die »Internationale Arbeit der DKP« (Februar 2020)
anerkennt die DKP, »dass es unterschiedliche Auffassungen zwischen Kommunistischen
und Arbeiterparteien zu einer Reihe von Fragen gibt. Diese können und müssen Gegenstand einer solidarischen inhaltlichen Debatte zwischen den Parteien sein«. Was natürlich auch innerhalb jeder Partei erforderlich ist. Deshalb haben wir – trotz heftigem Widerspruch – in die Rubrik »Diskussion« auch den Beitrag von Olaf Matzerath aufgenommen.
Da die Debatte nicht neu ist – aber immer wieder neue, jüngere Debattanten hinzustoßen
– dokumentieren wir Auszüge aus älteren Publikationen von Domenico Losurdo und von
Marcel Kunzmann sowie den Epilog aus Helmut Peters’ viel beachtetem China-Buch »Auf der Suche nach der Furt« (NIV 2009). Und: wir haben den Autor gefragt, wie er die Dinge heute sieht. Also viel Diskussionsstoff, mit dem wir das Nachdenken über eine Welt jenseits des vorherrschenden Kapitalismus befördern wollen. ?
Gastkommentar Warum halluziniert die Rechte einen »kommunistischen Feind«? Richard Seymour   Streit-Thema: Wege des Sozialismus Zu den Chancen einer sozialistischen Renaissance, Klaus Wagener Marx, Engels, Lenin und Deng – auf Umwegen zum Sozialismus? Beate Landefeld Sozialismus und Warenproduktion im Anti-Dühring, Vladimiro Giacché ???? Zh?ngguó de dào – Chinas Weg, Hannes A. Fellner Chinas Weg – eine Menschheitsfrage, Wolfram Adolphi (Die Linke) Vietnam – 30 Jahre Erneuerung auf dem Prüfstand, Nhi Le Das kubanische Modell – Entwicklung und Perspektiven, José Luis Rodríguez Das chilenische Experiment 1970-73, Winfried Roth Der schwierige Weg des sozialistischen Aufbaus, Patrik Köbele (Parteivorsitzender der DKP) Dokumentation Dialektik der Revolution: Russland und China, Domenico Losurdo Die Theorie des chinesischen Sozialismus, Marcel Kunzmann »Auf der Suche nach der Furt« (Epilog 2009), Helmut Peters Diskussion Neue Denkanstöße, ein Jahrzehnt später, Helmut Peters China und die Linke, Heinz Bierbaum (Präsident der Europäischen Linkspartei) Lenovo, neue Monopole - neue Konkurrenz, Olaf Matzerath Der westliche Marxismus liebt Reinheit und Märtyrertum, aber keine reale Revolution, Jones Manoel (KP Brasiliens) Chile und „Christen für Sozialismus“, Michael Ramminger (Institut für Theologie und Politik Münster) Beilage Neue Grenzen öffnen für die marxistische politische Ökonomie im heutigen China, Xi Jinping (Generalsekretär der KP Chinas) Der dialektische Materialismus ist die Weltanschauung und die Methode der chinesischen Kommunisten, Xi Jinping